Partners

2010 initiierte Silvia Hesse (Gründungsmitglied aware&fair e.V) gemeinsam mit Partner*Innen aus den Städten Blantyre (Malawi), Poznań (Polen), Litomĕřice (Tschechische Republik) das internationale Projekt „aware&fair – City Games and campaign for local response to the Millennium Development Goals“. Unterstützt wurden sie von Andrea Phillipp aiforia GmbH. Durch die Förderung des EU-Programms EuropeAid bis 2012/13 konnte das Projekt realisiert werden und gleichzeitig mit Partnerschaft mit der malawischen Stadt Blantyre nach 10 Jahren wieder aktiviert werden.

Ziel war es, die globalen Herausforderungen in einem Dialog zwischen den Städten anzugehen und das Bewusstsein für die globale Verantwortung der Kommunen zu stärken.  Neben der Bildungsarbeit zur Bewusstseinsförderung wurden praxisnahe lokale Handlungssmöglichkeiten wie z.B. zum fairen Handel und Klimaschutz im Sinne der MDGs erarbeitet. Zu den mitwirkenden Städten gehörten neben der Stadt Hannover (Lead City/Deutschland) auch die Partnerstädte Blantyre (Malawi), Stadt Poznań (Polen), Bristol (UK) und die beiden osteuropäischen Städte Litomĕřice (Tschechische Republik) und Miskolc (Ungarn). 

Mit Blick auf das Leitbild des Fairen Handels (das die Themen Biodiversität, Kinderarbeit, Menschenrechte in der Entwicklung, Globale Bildung und Capacity Building umfasst) und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen politischen, kulturellen, sozialen und geografischen Rahmenbedingungen wurde versucht, in den beteiligten Städten beispielhaft Märkte für fair gehandelte Produkte aus Malawi (z. B. Nüsse, Tee, Reis) zu schaffen. Dokumentationen, Berichte, Bilder etc. sollen den Produkten, Produzenten und Produktionsweisen „ein Gesicht geben“, um Transparenz zu schaffen und den fairen Handel zu fördern. 

Als Partner beteiligte sich auch. Katrin Bremer, Deutschland von Fairtrade Deutschland e.V.  sowie die polnische, englische, tschechische und ungarische Fairtrade-Verbände mit dem Ziel, dass alle Städte FairTradeTown werden. Hannover konnte auf Erfahrungen zurückgreifen. Sie wurde als erste Stadt in Norddeutschland 2010 ausgezeichnet.    

Darüber hinaus konnten weiter Partner gewonnen werden z.B. das europäische Klimabündnis und die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt SKEW und als wichtiger Akteur vor Ort der Freundeskreis Zentral-und Ostafrika e.V. – bzw. der Freundeskreis Malawi und Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre e.V. 

Associate Partners

Afrikanischer Dachverband Norddeutschland e.V.

Allerweltsladen – Arbeitskreis zur Förderung gemeinnütziger Projekte in der Dritten Welt e.V.

BBS Handel der Region Hannover

–  Bristol City Council

Bristol Fairtrade Network

Fairtrade Labelling Organizations International – FLO e.V.

Fachhochschule Hannover (Fakultät III – Medien, Information und Design)

– KÖTHÁLÓ – Környezeti Tanácsadó Irodák Hálózata – Network of Evironmental Advice/ Advising Offices

LeineHertz 106einhalb, Rundfunkgesellschaft gGmbH

– Ökológiai Intézet a Fenntartható Fejlödésért Alapítvány – Ecological Institute for Sustainable Development

– One World Association – Service Civil International Poland

–  The Poznan University of Life Sciences, Department of Economics

– Service Agency Communities in One World a spart of InWent – Training and Capacity Building International

– ShineBean, o.s., Czech

UN Millennium Campaign in Germany (NoExcuse 2015)

Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.

Wissenschaftsladen Hannover e.V.

– Zöld Akció Egyesület – Green Action Association

– Zöld Kapcsolat Egysület – Green Contact Association